Food & Beverages

von Ralf Lang


BMEL / UAW / ZgfdT

Deutschland rettet Lebensmittel

Mit einer Aktionswoche vom 22. bis 29. September 2020 möchte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Kooperation mit United Against Waste und "Zu gut für die Tonne" auch im Außer-Haus-Markt die Rettung von Lebensmitteln unterstützen.

Über zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel landen jährlich in Deutschland im Müll. Daran Anteil haben Primärproduktion, Verarbeitung, Handel, Außer-Haus-Verpflegung sowie Verbraucher. Laut einer Untersuchung des Umweltbundesamtes wirken sich Lebensmittelabfälle aus Gastronomie, Großküchen und Catering besonders negativ auf die Umwelt aus. Deshalb unterstützt United Against Waste die bundesweite Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ vom 22. bis 29. September 2020 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Aktionswoche ist Teil der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung mit der die Bundesregierung die Lebensmittelabfälle auf Handels- und Verbraucherebene in Deutschland bis 2030 halbieren und entlang der Produktions- und Lieferkette verringern möchte.

Die Aktionspartner stellen hochwertige Informationsmaterialien zur Verfügung: Tischaufsteller, Poster, Thekenaufkleber und Einleger. Je nach Gästezahl können passende Pakete bestellt werden. Die Materialien erhalten die Teilnehmer kostenlos bis spätestens 15. September.

Die Bestellungen werden von „United Against Waste“ koordiniert: United Against Waste, Projektleitung, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2021 jamVerlag GmbH · Christinenstraße 12 · D-40880 Ratingen · Tel. +49 (0) 2102 - 168 98 - 34 Fax. +49 (0) 2102 - 168 98 - 39 · E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!