Julia Breil

06 Januar, 2022

Internorga 2022: Chancen der Digitalisierung

Intelligente Technologien, die Profiköche bei ihrer Arbeit unterstützen, werden angesichts steigender Herausforderungen an die Außer-Haus-Verpflegung immer bedeutender. Einen umfassenden Überblick über aktuelle Küchentrends und prozessoptimierte Geräte bietet die Internorga im März 2022 in Hamburg.

Bereits vor Beginn der Corona-Pandemie haben sich die Anforderungen an die Profiküche verändert. Grund dafür sind fehlende Mitarbeiter, ein steigender Fachkräftemangel sowie der Wunsch der Tischgäste nach möglichst flexiblen und dynamischen Verpflegungsangeboten. Lange Schließungszeiten aufgrund von Lockdowns und die damit verbundene, gestiegene Nachfrage nach Liefer- und Take-away-Speisenangeboten während der Pandemie haben diese Entwicklung verschärft.

Effizienz und Qualität verbinden

Um wirtschaftlich arbeiten zu können, sind Gastronomie und Hotellerie daher auf moderne Küchengeräte angewiesen, die Produktivität, Qualität und Effektivität nachhaltig miteinander verbinden. Auf der Internorga 2022 präsentieren namhafte Küchentechnikgerätehersteller wie Rational, MKN, Nordcap oder Welbilt ihre Neuheiten. Vom 18. bis 22. März 2022 können sich Interessierte und Fachbesucher unter Berücksichtigung der 2G-Regeln in den Hallen B6 und B7 über alle Innovationen sowie Chancen und Vorteile digitaler Küchentechnik umfassend informieren.

Stressfrei kochen

„Die Küche ist stets Herzstück einer jeden Gastronomie“, weiß Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin der Hamburg Messe und Congress. Damit Küchenabläufe reibungslos funktionieren und Prozesse bestmöglich aufeinander abgestimmt sind, brauche es innovative Geräte, die bei der Bewältigung jeglicher Herausforderungen unterstützen, fügt Johannsen hinzu. Digitale Technologien, automatisiertes Kochen und vernetzte Küchengeräte unterstützen die Arbeit in Profiküchen und gewährleisten einen möglichst stress- und störungsfreien täglichen Küchenbetrieb.

„Unser Anspruch als Fachmesse ist es, das vielfältige Angebot an Innovationen und technischen Möglichkeiten strukturiert und besucherfreundlich zu präsentieren“, erklärt die Geschäftsbereichsleiterin abschließend. Dazu soll auch die neue Hallenstruktur beitragen. Neue oder vergrößerte Präsentationsmöglichkeiten und eine stringentere Besucherführung machen künftig die internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt laut Veranstalter noch vielfältiger und spiegeln die aktuellen Marktgegebenheiten zeitgeistig wider.

© 2021 jamVerlag GmbH · Christinenstraße 12 · D-40880 Ratingen · Tel. +49 (0) 2102 - 168 98 - 34 Fax. +49 (0) 2102 - 168 98 - 39 · E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!