Julia Breil

14 Juni, 2024

Transgourmet: Suche nach Glücksmomenten in Gastronomie- und GV-Küchen

Mit der Kampagne „Die wichtigste Zutat“ macht sich Transgourmet auf die Suche nach persönlichen Einblicken in GV- und Gastronomie-Küchen. Damit möchte der Lebensmittelgroßhändler die Aufmerksamkeit potenzieller Nachwuchskräfte auf den Kochberuf lenken.

Mit einer Social-Media-Kampagne will Transgourmet Mitarbeiter aus dem Bereich der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie dazu ermutigen, ihre inspirierenden Geschichten rund um den Kochberuf mit der Öffentlichkeit zu teilen. Foto: TransgourmetMit einer Social-Media-Kampagne will Transgourmet Mitarbeiter aus dem Bereich der Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie dazu ermutigen, ihre inspirierenden Geschichten rund um den Kochberuf mit der Öffentlichkeit zu teilen. Foto: Transgourmet

Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels hat es sich Transgourmet zur Aufgabe gemacht, dem Beruf des Kochs ein frisches Image zu verleihen. Gelingen soll das mithilfe der Kampagne „Die wichtigste Zutat“, die unter anderem über die Social-Media-Kanäle des Lebensmittelgroßhändlers – Instagram, Facebook und LinkedIn – ausgespielt wird.

Im Fokus der Aktion steht das Bestreben, das Image des Berufsbildes „Koch/Köchin“ zu stärken und innerhalb der breiten Gesellschaft für Wertschätzung für die Branche zu werben. Auch soll das Projekt dem Unternehmen zufolge die schönen Seiten des Berufes betonen und Lust darauf machen, weiter in dem Bereich zu arbeiten, darin tätig zu werden oder auch wieder in den „alten“ Beruf zurückzukehren.

Glücksmoment-Video einreichen

Dafür ruft Transgourmet alle Köchinnen und Köche auf, sich an der Kampagne zu beteiligen und ihre eigenen, inspirierenden Geschichten und Glücksmomente zu teilen. Wer sich beteiligen möchte, kann ein Selfie-Video einreichen, indem er oder sie den persönlichen Glücksmoment rund um den Kochberuf teilt.

Unter allen Einsendungen verlost das Unternehmen Einkaufsgutscheine für Transgourmet, Selgros oder Frischeparadies, ein Coaching an der Gastro-Business-School mit Kemal Üres, Tickets für den Trend-Kongress GN Connect, ein Beratungspaket „Digitalisierung“ sowie Seminare an der Transgourmet-Akademie.

Aufmerksamkeit gewinnen

Durch das Sammeln einzigartiger Erlebnisse sollen die Vielfalt und Kreativität in der Gastronomie gewürdigt und andere zur Schaffung unvergesslicher Momente inspiriert werden, erklärt der Lebensmittelgroßhändler. Die eingereichten Beiträge können dann auf den Social-Media-Kanälen des Unternehmens kommentiert, geliked und geteilt werden, um laut Transgourmet „gemeinsam die maximale Aufmerksamkeit für die Branche und das Berufsbild“ zu erreichen.

 

Über Transgourmet

Unter der Dachmarke „Transgourmet Deutschland“ sind die Spezialisten „Transgourmet“ für den Belieferungsgroßhandel und „Selgros“ für den Abholgroßhandel vertreten. Hinzu kommen weitere spezialisierte Unternehmen mit einem breiten Leistungsangebot für die Kunden. In Deutschland ist das Unternehmen Marktführer im Belieferungsgroßhandel für Kunden aus Gastronomie, Hotellerie, Betriebsverpflegung, sozialen Einrichtungen, Einzelhandel und weiteren Gewerben.